Arbeitgeber Marke - Eine Erklärung!

Arbeitgeber Marke

Die Arbeitgebermarke hat jedes Unternehmen – nur manche vielleicht etwas ungewollt und eher so nebenbei. Ob diese Marke positiv ankommt ist dann eine andere Frage. Mit dieser Marke signalisiert jeder Betrieb, was Kandidaten von der Arbeit dort erwarten, gewinnen und lernen können. Employer Branding kann als Prozess verstanden werden, die Arbeitgebermarke hingegen ist die Identität des Betriebes als bevorzugter Arbeitgeber.

Für eine effektive Förderung der Marke kann das Unternehmen nur dann aktuelle und zukünftige Mitarbeiter gewinnen, wenn es über eine Strategie verfügt. Dazu wird eine Employer Branding-Strategie benötigt, die wahrheitsgemäß, glaubwürdig, relevant, unverwechselbar und anspruchsvoll ist.

Mit Hilfe einer starken Arbeitgebermarke kann jedes Unternehmen die Zahl der qualifizierten Bewerber erhöhen, die Kosten pro Einstellung senken und sich von den Mitbewerbern abgrenzen. Um die Kraft DEINER Marke voll auszuschöpfen, musst du die Grundlagen verstehen. Wie werden interne und externe Perspektiven kombiniert, um das Employer Value Proposition (Arbeitgeber Leistungsversprechen) zu erstellen, wie sollten Talente angesprochen und nicht zuletzt, wie Daten für diese Entscheidungen verwendet werden.

Deine nachhaltige Strategie entscheidet, ob du Top-Talente für deinen Betrieb langfristig gewinnen kannst. Nicht falsch verstehen: keine Luftschlösser bauen oder schöne Fassaden kreieren um neue Bewerber und Fachkräfte zu gewinnen. Durch keine Täuschungen oder falsche Versprechungen lassen sich Mitarbeiter lange am Betrieb binden.

 

 

Fotoquelle: Schachfigur

Kommentar schreiben

Bitte habe Verständnis, dass anstößige Kommentare und Werbung entfernt werden.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Impressum     Privacy